Selbsthilfegruppen für Ataxien und Chorea Huntington zu Besuch

Bereits zum zweiten Mal besuchten uns die Selbsthilfegruppen für Ataxien und Huntington-Erkrankungen aus Dresden und Chemnitz zusammen mit ihren Familien, um wieder ein wenig Pferdeluft zu schnuppern und die positive therapeutische Wirkung auf dem Pferd mit seiner unmittelbaren Übertragung dreidimensionaler Bewegungen zu erfahren bzw. ganz neu kennenzulernen. Bei perfektem Wetter und entspannter Atmosphäre war es für alle ein toller, erfahrungsreicher Tag mit interessanten Gesprächen, intensiven (Pferde-) Begegnungen, viel Spaß und guter Laune. Ich freue mich auf ein nächstes Mal! Ihr seid ganz bemerkenswerte Menschen!

 

       

      

      

%d Bloggern gefällt das: