Wander(reite)n und herbstliches Spieleallerlei

Gut gerüstet und motiviert starteten wir am ersten Ferientag mit zwei Pferden, zwei Hunden, sechs Kindern und drei Erwachsenen in einen verheißungsvollen Vormittag in die herbstliche Natur. Das Wetter war zunächst ungewiss aber letztlich perfekt und so konnten wir eine ausgiebige Wanderung in toller Gemeinschaft mit Mensch und Tier erleben! Auf einem Hügel mit 360°-Aussicht schonten wir schließlich müde Füße, Pfoten sowie Hufe und füllten hungrige Bäuche. Nach kurzweiligen 10 km kamen wir zurück in die heimatlichen Gefilde und fühlten uns angenehm erschöpft. Alle haben super durchgehalten und hatten viel Spaß! Nach den abverlangten Ausdauerfähigkeiten waren am zweiten Tag Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Kreativität und Merkfähigkeit gefragt, die in Form verschiedenster Spiele auf und mit dem Pferd zum Tragen kamen. Die intensive Zeit mit den Pferden kam auch im Vorfeld nicht zu kurz, indem sie gründlich geputzt und mit allem, was die Natur zu bieten hatte, herbstlich geschmückt wurden.

 

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: